Zurück in die 80er

Füttern Sie ihre Yps Urzeitkrebse, programmieren Sie ihre VHS Videorekorder und folgen Sie uns auf einen turbogeilen Trip in eine Zeit als Mode noch mutig war, es nur 3 Fernsehprogramme gab und Musik so abwechslungsreich, frech und entdeckungsfreudig gewesen ist, dass sie auch heute noch großen Einfluss auf die Popkultur nimmt. – Die 80er!

Diesem sympathischen Jahrzehnt wollen wir Tribut zollen und dies so verrückt und humorvoll gestalten, wie es sich für einen solchen Anlass gehört.

Erleben Sie noch einmal alle großen Hits live, sehen Sie zu, wie wir uns in über 40 Helden der Popgeschichte verwandeln, und fühlen Sie einen Sound, den es so nur damals gab. Abgerundet wird das Ganze mit feinster Comedy aus der Feder von Martin Maier Bode (Kommödchen Düsseldorf, Distel Berlin, Stunk Show Neuss/Düsseldorf ) und Sabine Wiegand (Dat Rosi, Stunk Show Neuss/Düsseldorf).

Steigen Sie also in unseren DeLorean, halten Sie ihre Raider, Zauberwürfel und Lutschmuscheln ganz fest und kommen Sie mit uns zurück,….ZURÜCK IN DIE 80ER!!!

An Bord unserer Zeitmaschine begrüßen Sie:
Meg Fly (Gesang)
Sammy Splash
 (Gesang)
Dirty Dee (Gesang)
Steven Tight (Keys & Gesang)
Ted Trendt (Gitarre & Gesang)
Johnny Deep (Bass)
Ross Shaft (Drums)

Liveshows

Ab dem 18. Mai 2019

Tage bis zum Konzert in Köln

Day(s)

:

Hour(s)

:

Minute(s)

:

Second(s)

18. Mai 2019
Haus des Gastes
in Bad Bergzabern
07. Juni 2019
Luxor
in Köln
06. Juli 2019
CSD Cologne Pride
Heumarkt 20:00 – 21:00

Die Band

…der 80er

Meg Fly
Meg Fly

Gesang

Die zierliche Meg spricht nicht gern über ihre dolce Vita, aber sie ist dolce und zwar molto. In einer venezianischen Gondel geboren, sang sie schon in jungen Jahren Verdi auf der Aida. Doch ihr Herz schlug nicht allein für die Opera. Meg war nicht nur die Ghostwriterin aller italienischen Welthits in Italien, nein, sie verkörperte auch alle Stars der 80er wie Albano und Romina Power, Gianna Nanini, Umberto Tozzi, Mario, Luigi und den Endgegner. Nach dem Studium der Aquaristik auf einer Sojakuhfarm in Apulien machte sie quattro Stagioni in Neapel und geriet in den Strudel eines neapolitanischen Mafiabosses, den seine Nonna für ihn gebacken hatte.

Viele Jahre galt sie als verschollen, aber dann tauchte sie urplötzlich und braungebrannt in Schweden wieder auf, wo sie im Jahr 1982 aus Versehen an der Auflösung einer berühmten Band nicht ganz unschuldig war. Dieses versetzte sie in einer Schockstarre, aus der sie erst vor kurzem gut erholt und hungrig aufwachte.

Sie erinnert sich an nichts aus ihrem bewegten Leben und hält sich ständig für jemand anderen. Tina Turner, Kim Wilde, Michael Jackson oder Prinzessin Lilifee – bei ihr kann man nie wissen!

Steven Tight
Steven Tight

Keys & Gesang

Steven Tight aka „DER LEOPARD“ ist das Raubtier unter den Tastenvirtuosen.

Als Sohn eines indianischen Messerwerfers und einer ukrainischen Lastwagenfahrerin erblickte er in einer stürmischen Vollmondnacht in der Wüste Nevadas das Neonlicht der Welt: Las Vegas. Schon als kleiner Junge trieb ihn seine Vorliebe für Animalisches in den Mosh Pit sämtlicher Shows dieser beiden komischen Typen… Moment, wie hießen die nochmal? Diese Deutschen. Die waren doch Deutsche, oder? Leben die eigentlich noch? Nee, der eine ist ein Gewesener. Oder? Jedenfalls, die mit den Katzen. Mit den groooßen Katzen! Ihr wisst schon, hier, diese Beiden halt. Egal. Jedenfalls fand Steven Tight die super.

Er spielte 18 Stunden am Tag Klavier in sämtlichen Wedding Chapels – und zwar gleichzeitig! – um sich die sauteuren Karten leisten zu können für die Shows von diesen beiden komischen Typen – ich komm einfach nicht drauf, wie die hießen… Scheiß drauf. Anfang der 80er gab es einen unschönen Zwischenfall, als Steven auf der Hochzeit eines New Yorker Drogenbosses im Hinterzimmer der Wedding Chapel vierhändig mit dessen Braut spielte. Er flüchtete auf das Anwesen dieser beiden Typen – ihr wisst schon. Sie gewährten ihm sofort Asyl, allerdings musste er den ganzen Tag Keyboard für sie spielen. Hits aus einem Musical. Klar, Cats. Derart auf Droge missglückte den beiden komischen Typen – ich geb’s auf –  ein Zaubertrick. Steven Tight und eine Großkatze wurden zersägt und falsch wieder zusammengesetzt. Seitdem trägt Steven seinen Spitznamen mit Stolz. Klavier spielt er noch heute wie kein Zweiter, aber niiiiie wieder was aus Cats.

Sammy Splash
Sammy Splash

Gesang

Geboren am 67.34.545878756 auf Dradora. Als Mischwelpe einer südoxidantischen Tatanerin und eines dradorianischen Stauks, wuchs Sammy in einer liebevollen Familie auf, die trotz der stürmischen Zeiten (der kawaliresche Einspritzkrieg und die Tam-Flam Repression), immer versuchten, ihrer Tochter ein positives Galaxienbild zu vermitteln.

Schon im Alter von nur 456 Jahren entdeckte die junge Abenteuerin ihre Liebe zur Musik und zum Gesang. Besonders die Legenden rund um die Musik der 80er Jahre auf einem weit entfernen Planeten Namens Erde entfachten ihre Neugier. Sie war nahezu besessen von dieser Epoche und nach einem intensiven Studium dieser Zeit setzte Sie alles in ihrer Macht stehende daran einen Tranfanixtanten zu finden, der Sie genau dorthin transportieren würde. Nach vielen Abenteuern traf Sie schließlich auf Wattislauflos, den fratinatribirellenischen Plo, dem Sammy Splash unter Aufopferung ihres linken Backenzahns den Tranfanixtanten abluchste. Damit konnte sie in die 80er- Jahre der Erde fliehen und ihr Lebenstraum wurde endlich Wirklichkeit!

Ted Trendt
Ted Trendt

Gitarre & Gesang

Ted Trendt hatte einen idealen Start in die 80er. Am 1.1.1980 wurde er von seinen extrabreiten Eltern im Hinterhof eines Kraftwerks im Taschenlampenlicht gezeugt. Ted konnte die Zeit bis zu seiner geplanten Veröffentlichung nicht abwarten und kam am 25. Juli 1980 kerngesund und pünktlich zum „Back in Black“-Release von AC/DC mit einer Gitarre in der Hand zur Welt. Wenn früh am Morgen die Werksirene dröhnt übte der kleine Ted nach dem ersten Spliff schon fleissig den Rock’n’Roll.

Seine filigranen Flutschfinger und seine Vorliebe für schrille Fehlfarben machten ihn bereits im zarten Alter von drei Jahren zu einem gefragten 80er-Star. Er spielte Quartett mit Trio, sang mit Nina in Hagen, trank Eierlikör mit Udo, war völlig losgelöst auf Tour mit David Bowie, Michael Jackson, Madonna, Prince und Gott.

Auch in den 90ern war Ted ständig under pressure und schuf neben ein paar Welthits zahlreiche Meisterwerke des Film noir, in denen er als Schauspieler, Produzent, Regisseur, Drehbuchautor und Statist ebenso glänzte wie seine grüne Lederweste. Diese übrigens ist eine Erbstück seines Urururgroßvaters Vince Vintage, der in Wahrheit die Gitarre erfunden hat, aber das ist eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden.

Zwischen 2000 und 2010 gönnte sich Ted keine Atempause und machte Geschichte, er spielte in der beliebten Vorabendserie „Verzerrte Liebe“ die Gitarre Paula und gewann damit alle verfügbaren Publikumspreise und Damenunterhosen.
Letztere inspirierten ihn zu seiner aktuellen Wäschekollektion, die sich ebenso gut verkauft wie seine 785 Alben und seine 3.634 Singles.

Ted Trendt ist nicht nur hot&spicy, er ist vor allem eins: forever young!

Dirty Dee
Dirty Dee

Gesang

Geboren am 17. August 1969 in Woodstock. Im Backstageraum von Frank Zappa gebar seine Mutter, Angel Rainbow Andromeda, den Jungen unter großen Freudengesängen von illustren Zeugen wie Janis Joplin, Jim Morrison, Jimmy Hendrix und anderen Helden dieser Zeit, deren Vornamen mit „J“ beginnen. 

Mit 3 Jahren erfand Dirty Dee die Lichtorgel und wurde somit zum jüngsten Millionär der Weltgeschichte. Der Zauberwürfel, die Leckmuschel und der Atari 2600 entsprangen ebenfalls seiner Feder. Nach diesen Erfolgen widmete sich Dirty Dee  seiner eigentlichen Leidenschaft: Der Musik! Genauer gesagt: Dem Gesang. Denn für ihn war sehr schnell klar (Zitat): „Diese ganze Sexiness, die ich besitze…, sie wissen schon, der Glamour, die Power, meine göttliche Stimme und dieser extrem perfekt geformte Körper,…. An alldem sollte sich die gesamte Menschheit erfreuen dürfen und nicht nur ein paar auserwählte Chicks aus der Upper-Class. Peace und Amen“ 

Seitdem tourt Dee zusammen mit seinen Mitstreitern durch die ganze Welt, löst nebenbei Kriminalfälle, und frönt seinem Hobby: Ein-Kind-in-jedem-Land-dieser-Welt-Zeugen.

Nachtrag: Die Anzahl seiner Väter ist bis heute nicht bekannt.

Ross Shaft
Ross Shaft

Drums

Ross ist im aufblühenden Las Vegas der 80er Jahre, als Sohn des Unternehmers Lil‘ Shaft und Madonna, aufgewachsen. Seiner Lust nach Glücksspiel und Frauen fröhnend bereitet die Bügelbrettkrise seinem luxeriösen Lebensstil im Sommer ’87 ein jähes Ende. Alles verloren, fand er sich nur wenig später in der sonnensengenden Wüste Nevadas wieder. Auf seinem Niedergang entdeckte er 2 Affenbrotbäume im Staub. Diese retteten ihm das Leben und brachten ihm die Trommelei näher. Wieder erstarkt von reichlich Brot und Affen, war er – am Ende der Wüste angekommen – bestens mit Stöcken und Rhythmik vertraut.

Dank seiner grandiosen Optik und Netzhemdkompatibilität konnte Shaft nach einem knappen Jahrzehnt wieder an die Glanz- & Glamourzeiten der 80er anknüpfen. Außerdem kämpft Ross seit diesem einschneidenden Erlebnis für die internationalen Rechte von Affen und Schlagzeugern.

Johnny Deep
Johnny Deep

Bass

Johnny Deep (* 02.01.1972) ist ein Künstler und Fashionista, auf den die Mode der 80er Jahre zurückzuführen ist.

Johnny wuchs in Petting am Waginger See als Sohn des Musikers Mark König und der Töpferin Ariana Groß auf.

Im Alter von 8 Jahren bekam er von seinem Vater Mark, Mitglied der um Erfolg ringenden Band „Level Sporty Shoe“, ein Theremin geschenkt. Beim sonntäglichen Üben in der Sauna fiel Johnny durch einen Stromschlag in ein einjähriges Koma und erwachte erst wieder am Dreikönigstag 1981.

Im Geiste verwirrt fing er an, sich aus gebrauchten Fallschirmen Kleider zu nähen und VoLaHiKu-Perücken falsch herum zu tragen. Diese modische Neuheit zog schnell ihre Kreise und kam bei den Stars der damaligen Zeit so gut an, dass Johnny sich vor Aufträgen kaum retten konnte, seine Theremin-Karriere auf Eis legte und schließlich das Modelabel „Deepesch Mode“ gründete.

Bis heute ist Johnny einer der gefragtesten und geschmackvollsten Modeschöpfer weltweit. Da die Musik jedoch immer ein Teil seines Lebens war, er aber keine Zeit mehr zum Üben hat, spielt er nun E-Bass.

Die Band

…der 80er

Meg Fly - Gesang

Die zierliche Meg spricht nicht gern über ihre dolce Vita, aber sie ist dolce und zwar molto. In einer venezianischen Gondel geboren, sang sie schon in jungen Jahren Verdi auf der Aida. Doch ihr Herz schlug nicht allein für die Opera. Meg war nicht nur die Ghostwriterin aller italienischen Welthits in Italien, nein, sie verkörperte auch alle Stars der 80er wie Albano und Romina Power, Gianna Nanini, Umberto Tozzi, Mario, Luigi und den Endgegner. Nach dem Studium der Aquaristik auf einer Sojakuhfarm in Apulien machte sie quattro Stagioni in Neapel und geriet in den Strudel eines neapolitanischen Mafiabosses, den seine Nonna für ihn gebacken hatte.

Viele Jahre galt sie als verschollen, aber dann tauchte sie urplötzlich und braungebrannt in Schweden wieder auf, wo sie im Jahr 1982 aus Versehen an der Auflösung einer berühmten Band nicht ganz unschuldig war. Dieses versetzte sie in einer Schockstarre, aus der sie erst vor kurzem gut erholt und hungrig aufwachte.

Sie erinnert sich an nichts aus ihrem bewegten Leben und hält sich ständig für jemand anderen. Tina Turner, Kim Wilde, Michael Jackson oder Prinzessin Lilifee – bei ihr kann man nie wissen!

Sammy Splash - Gesang

Geboren am 67.34.545878756 auf Dradora. Als Mischwelpe einer südoxidantischen Tatanerin und eines dradorianischen Stauks, wuchs Sammy in einer liebevollen Familie auf, die trotz der stürmischen Zeiten (der kawaliresche Einspritzkrieg und die Tam-Flam Repression), immer versuchten, ihrer Tochter ein positives Galaxienbild zu vermitteln.

Schon im Alter von nur 456 Jahren entdeckte die junge Abenteuerin ihre Liebe zur Musik und zum Gesang. Besonders die Legenden rund um die Musik der 80er Jahre auf einem weit entfernen Planeten Namens Erde entfachten ihre Neugier. Sie war nahezu besessen von dieser Epoche und nach einem intensiven Studium dieser Zeit setzte Sie alles in ihrer Macht stehende daran einen Tranfanixtanten zu finden, der Sie genau dorthin transportieren würde. Nach vielen Abenteuern traf Sie schließlich auf Wattislauflos, den fratinatribirellenischen Plo, dem Sammy Splash unter Aufopferung ihres linken Backenzahns den Tranfanixtanten abluchste. Damit konnte sie in die 80er- Jahre der Erde fliehen und ihr Lebenstraum wurde endlich Wirklichkeit!

Dirty Dee - Gesang

Geboren am 17. August 1969 in Woodstock. Im Backstageraum von Frank Zappa gebar seine Mutter, Angel Rainbow Andromeda, den Jungen unter großen Freudengesängen von illustren Zeugen wie Janis Joplin, Jim Morrison, Jimmy Hendrix und anderen Helden dieser Zeit, deren Vornamen mit „J“ beginnen.

Mit 3 Jahren erfand Dirty Dee die Lichtorgel und wurde somit zum jüngsten Millionär der Weltgeschichte. Der Zauberwürfel, die Leckmuschel und der Atari 2600 entsprangen ebenfalls seiner Feder. Nach diesen Erfolgen widmete sich Dirty Dee  seiner eigentlichen Leidenschaft: Der Musik! Genauer gesagt: Dem Gesang. Denn für ihn war sehr schnell klar (Zitat): „Diese ganze Sexiness, die ich besitze…, sie wissen schon, der Glamour, die Power, meine göttliche Stimme und dieser extrem perfekt geformte Körper,…. An alldem sollte sich die gesamte Menschheit erfreuen dürfen und nicht nur ein paar auserwählte Chicks aus der Upper-Class. Peace und Amen“

Seitdem tourt Dee zusammen mit seinen Mitstreitern durch die ganze Welt, löst nebenbei Kriminalfälle, und frönt seinem Hobby: Ein-Kind-in-jedem-Land-dieser-Welt-Zeugen.

Nachtrag: Die Anzahl seiner Väter ist bis heute nicht bekannt.

Steven Tight - Keys & Gesang

Steven Tight aka „DER LEOPARD“ ist das Raubtier unter den Tastenvirtuosen.

Als Sohn eines indianischen Messerwerfers und einer ukrainischen Lastwagenfahrerin erblickte er in einer stürmischen Vollmondnacht in der Wüste Nevadas das Neonlicht der Welt: Las Vegas. Schon als kleiner Junge trieb ihn seine Vorliebe für Animalisches in den Mosh Pit sämtlicher Shows dieser beiden komischen Typen… Moment, wie hießen die nochmal? Diese Deutschen. Die waren doch Deutsche, oder? Leben die eigentlich noch? Nee, der eine ist ein Gewesener. Oder? Jedenfalls, die mit den Katzen. Mit den groooßen Katzen! Ihr wisst schon, hier, diese Beiden halt. Egal. Jedenfalls fand Steven Tight die super.

Er spielte 18 Stunden am Tag Klavier in sämtlichen Wedding Chapels – und zwar gleichzeitig! – um sich die sauteuren Karten leisten zu können für die Shows von diesen beiden komischen Typen – ich komm einfach nicht drauf, wie die hießen… Scheiß drauf. Anfang der 80er gab es einen unschönen Zwischenfall, als Steven auf der Hochzeit eines New Yorker Drogenbosses im Hinterzimmer der Wedding Chapel vierhändig mit dessen Braut spielte. Er flüchtete auf das Anwesen dieser beiden Typen – ihr wisst schon. Sie gewährten ihm sofort Asyl, allerdings musste er den ganzen Tag Keyboard für sie spielen. Hits aus einem Musical. Klar, Cats. Derart auf Droge missglückte den beiden komischen Typen – ich geb’s auf –  ein Zaubertrick. Steven Tight und eine Großkatze wurden zersägt und falsch wieder zusammengesetzt. Seitdem trägt Steven seinen Spitznamen mit Stolz. Klavier spielt er noch heute wie kein Zweiter, aber niiiiie wieder was aus Cats.

Ted Trendt - Gitarre & Gesang

Ted Trendt hatte einen idealen Start in die 80er. Am 1.1.1980 wurde er von seinen extrabreiten Eltern im Hinterhof eines Kraftwerks im Taschenlampenlicht gezeugt. Ted konnte die Zeit bis zu seiner geplanten Veröffentlichung nicht abwarten und kam am 25. Juli 1980 kerngesund und pünktlich zum „Back in Black“-Release von AC/DC mit einer Gitarre in der Hand zur Welt. Wenn früh am Morgen die Werksirene dröhnt übte der kleine Ted nach dem ersten Spliff schon fleissig den Rock’n’Roll.

Seine filigranen Flutschfinger und seine Vorliebe für schrille Fehlfarben machten ihn bereits im zarten Alter von drei Jahren zu einem gefragten 80er-Star. Er spielte Quartett mit Trio, sang mit Nina in Hagen, trank Eierlikör mit Udo, war völlig losgelöst auf Tour mit David Bowie, Michael Jackson, Madonna, Prince und Gott.

Auch in den 90ern war Ted ständig under pressure und schuf neben ein paar Welthits zahlreiche Meisterwerke des Film noir, in denen er als Schauspieler, Produzent, Regisseur, Drehbuchautor und Statist ebenso glänzte wie seine grüne Lederweste. Diese übrigens ist eine Erbstück seines Urururgroßvaters Vince Vintage, der in Wahrheit die Gitarre erfunden hat, aber das ist eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden.

Zwischen 2000 und 2010 gönnte sich Ted keine Atempause und machte Geschichte, er spielte in der beliebten Vorabendserie „Verzerrte Liebe“ die Gitarre Paula und gewann damit alle verfügbaren Publikumspreise und Damenunterhosen.
Letztere inspirierten ihn zu seiner aktuellen Wäschekollektion, die sich ebenso gut verkauft wie seine 785 Alben und seine 3.634 Singles.

Ted Trendt ist nicht nur hot&spicy, er ist vor allem eins: forever young!

Ross Shaft - Drums

Ross ist im aufblühenden Las Vegas der 80er Jahre, als Sohn des Unternehmers Lil‘ Shaft und Madonna, aufgewachsen. Seiner Lust nach Glücksspiel und Frauen fröhnend bereitet die Bügelbrettkrise seinem luxeriösen Lebensstil im Sommer ’87 ein jähes Ende. Alles verloren, fand er sich nur wenig später in der sonnensengenden Wüste Nevadas wieder. Auf seinem Niedergang entdeckte er 2 Affenbrotbäume im Staub. Diese retteten ihm das Leben und brachten ihm die Trommelei näher. Wieder erstarkt von reichlich Brot und Affen, war er – am Ende der Wüste angekommen – bestens mit Stöcken und Rhythmik vertraut.

Dank seiner grandiosen Optik und Netzhemdkompatibilität konnte Shaft nach einem knappen Jahrzehnt wieder an die Glanz- & Glamourzeiten der 80er anknüpfen. Außerdem kämpft Ross seit diesem einschneidenden Erlebnis für die internationalen Rechte von Affen und Schlagzeugern.

Johnny Deep - Bass

Johnny Deep (* 02.01.1972) ist ein Künstler und Fashionista, auf den die Mode der 80er Jahre zurückzuführen ist.

Johnny wuchs in Petting am Waginger See als Sohn des Musikers Mark König und der Töpferin Ariana Groß auf.

Im Alter von 8 Jahren bekam er von seinem Vater Mark, Mitglied der um Erfolg ringenden Band „Level Sporty Shoe“, ein Theremin geschenkt. Beim sonntäglichen Üben in der Sauna fiel Johnny durch einen Stromschlag in ein einjähriges Koma und erwachte erst wieder am Dreikönigstag 1981.

Im Geiste verwirrt fing er an, sich aus gebrauchten Fallschirmen Kleider zu nähen und VoLaHiKu-Perücken falsch herum zu tragen. Diese modische Neuheit zog schnell ihre Kreise und kam bei den Stars der damaligen Zeit so gut an, dass Johnny sich vor Aufträgen kaum retten konnte, seine Theremin-Karriere auf Eis legte und schließlich das Modelabel „Deepesch Mode“ gründete.

Bis heute ist Johnny einer der gefragtesten und geschmackvollsten Modeschöpfer weltweit. Da die Musik jedoch immer ein Teil seines Lebens war, er aber keine Zeit mehr zum Üben hat, spielt er nun E-Bass.

Video „Under pressure“

Bandfotos

Kontakt

13 + 14 =

Stage Rider:

TR_Zid_80er_Stand_2019

Pin It on Pinterest

Shares